Brandmelder und Brandschutzvorschriften

Ziel vom Brandschutz ist es, Menschen, Tiere und Güter vor den verheerenden Folgen eines Brandes zu schützen. Dazu gehört auch, Aussparungen in Wänden und Böden/Decken der Brandabschnitte feuersicher und rauchdicht zu verschliessen. Die Ermittlung der optimalen Brandabschottungen ist nur objektbezogen möglich und umfasst eine Vielzahl von Anforderungen und Kriterien. Als ausgewiesene Experten verfügen wir über die Erfahrung und das Wissen, um die Anforderungen an den baulichen Brandschutz zu erkennen und treffend zu gewichten. Wir garantieren mängelfreie Brandschutzlösungen im Bereich Brandschutzfugen und Brandabschottungen von der Planung über die Installation, die Erstellung einer ausführlichen Brandschutz Dokumentation bis hin zur Abnahme durch die zuständige Feuerpolizei.

Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF)

In unseren Installationen (Brandschutzfugen, Brandabschottungen) verwenden wir ausschliesslich Brandschutz Materialien und Produkte, die von der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF zugelassen sind. Als Dachorganisation der kantonalen Brandschutzbehörden und der Kantonalen Gebäudeversicherungen ist die VKF die zentrale Zertifizierungsstelle in der Schweiz.

Übrigens: Wussten Sie das sämtliche Brandschutzsysteme zwingend einer Systemzulassung durch die VKF und damit einer gültigen Zulassungsnummer bedürfen? 

Aus Gründen der Sicherheit und Qualität setzen wir im Brandschutz vorwiegend auf die Produkte von Firentis

  • KBS® Kombischotts für die Brandabschottung von Kabeln, brennbaren sowie nichtbrennbaren Rohren in einer Öffnung
  • KBS® Pipe Seal M,  seit vielen Jahren bewährt und technisch führend, geprüft und zugelassen für alle gängigen Kunststoffrohrarten für Rohrdurchmesser bis zu 400 mm
  • Brandschutzmörtel für feuerwiderstandfähige Kabeldurchführungen wie KBS® Mortar, ein zementgebundener Leichtmörtel zur Herstellung von Abschottungen für Kabeldurchführungen in Wänden und Decken für Innenanwendungen
  • KBS® Sealbags sind Brandschutzkissen – besonders geeignet für Durchbrüche, bei denen Kabel häufig nachgerüstet/verändert werden müssen
  • KBS® Fir-A-Flex 501 Fugenabdichtungen sind Kombinationen aus Silikondichtstoff und Hinterfüllung, wobei die Hinterfüllung wahlweise aus Mineralfaser oder PE-Rundschnüren bestehen kann
  • KBS® Coating 456 ist ein hochelastischer Brandschutzanstrich, mit welchem die Fir-A-Flex-Fugen und Bauteile entsprechend wasserfest überstrichen werden können
  • Falcosil Hochtemperatur Sikikon-Dichtstoffe Acetat-(braunrot) und Oximvernetzend (schwarz) hitzestabilisiert bis 300°C. Zum verkleben-, abdichten-, Schutzbeschichtungen von Teilen, die hohen Einsatztemperaturen ausgesetzt werden
  • Brandschott Systeme
  • sowie andere Brandschutzmittel welche für Ihr Bauprojekt gesetzlich notwendig sind. 

Seit über 20 Jahren ist Firentis einer der führenden Hersteller von Kabel- und Rohrabschottungen, Kabelkanälen und Kabelbeschichtungen für Sicherheit im Brandfall bei Gebäuden und Anlagen.

Brandschutzdokumentation

Jedes Bauobjekt, ob Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Gewerbe oder Industrieanlage benötigt eine ausführliche, dem Gesetz entsprechende Brandschutz Dokumentation. Diese Dokumentation welche unter anderem die Standorte und Art der Brandabschottungen und Brandschutzfugen beinhaltet, sollte von einem Brandschutzexperten erstellt und dem VKF zur Absicherung vorgelegt werden. Sollten Sie noch nicht über eine vollständige und aktuelle Brandschutz Dokumentation verfügen, können Sie sich für diese Arbeiten gerne an uns wenden.

Haben Sie ein aktuelles Bauprojekt bei dem Sie zum Thema Brandschutz einen Experten benötigen ? 

Jetzt beraten lassen >

Brandabschottungen und Brandschutzfugen müssen Bedürfnisgerecht und Gesetzeskonform verlegt und installiert werden. Anhand einiger Beispiele möchten wir Ihnen hier die verschiedenen Materialien und Produkte aufzeigen. Sollten Sie dazu Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu Kontaktieren.

Universal-Brandabschottungen S 60 / S 90
Abschotten von Kabeln in Wand und Decke mit Mineralfaserschottplatten und Brandschutzbeschichtung.

Kombinierte Brandabschottungen S 60 / S 90
Abschotten von Kabeln und Rohren in Wand und Decke mit Mineralfaserschottplatten und Brandschutzbeschichtung (auch für nichtbrennbare Rohrleitungen mit brennbaren Dämmungen aus synthetischem Kautschuk).

Mörtel-Brandabschottungen S 90 / S 120
Abschotten von Kabeln in Wand und Decke mit Spezialmörtel.

Brandschutz-Fugendichtungen (Brandschutzfugen)
Hochelastische, nichtbrennbare Mineralfaserstreifen mit Brandschutzbeschichtung, nutzbar als Bauwerks- oder Dehnungsfuge.

Rohrmanschetten
Abschotten mit Trennvorrichtung von Sendekabeln und medienführenden brennbaren Leitungen.

Brandabschottungen faserfrei
Dicht gegen Feuer und Rauchgase, häufig wiederverwendbar. Auch als flexible Interimsabschottung in der Bauphase.

Brandschutzanstriche
Dämmschichtbildende Brandschutzbeschichtung für Stahlbauteile von Gebäuden und offenen Hallen.

Brandschutzverkleidungen
Schutz von Stahlkonstruktionen durch die Verkleidung mit Brandschutzplatten in Sonderkonstruktion.

Schachtwände
Erstellen von Schachtwänden mittels Brandschutzplatten.

Wie Sie hier an diesen Beispielen sehen konnten wird für Brandschutzfugen, Brandabschottungen auch eine vollständige Brandschutz Dokumentation für einen vom VKF empfohlenen Brandschutz verlangt. Im Zuge des Digitalen Wandels werden in naher Zukunft diese Brandschutz Dokumentationen direkt ins BIM (Bau Informations Management) System eingepflegt damit alle notwendigen Informationen jeder involvierten Partei in Echtzeit zur verfügung steht.

Mauro Städeli hat über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Brandschutz mit Brandabschottungen sammeln können. 

Benötigen Sie für Ihr Bauprojekt eine Brandschutz-Beratung ?

Nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf

Brandschutzfugen und Brandabschottungen unterstehen den gesetzlichen Regelungen der Brandschutznorm und die Brandschutzrichtlinien.

Nachfolgend einige Begriffsdefinitionen:

Anerkennung VKF
Hoheitlicher Akt der Brandschutzbehörde, Brandschutzprodukte und im Brandschutz tätige Fachfirmen bezüglich ihrer Anwendbarkeit und Eignung nach den Schweizerischen Brandschutzv orschriften VKF zu beurteilen und zu anerkennen.

Bauliches Konzept
Die Schutzziele werden durch bauliche Brandschutzmassnahmen erreicht. Nutzungsbezogen können technische Brandschutzmassnahmen erforderlich sein